Dürfen Menschen mit Fructose-Intoleranz Karstädt’s ALLES GUT einnehmen?

Dürfen Menschen mit Fructose-Intoleranz Karstädt’s ALLES GUT einnehmen?

In  Karstädt’s ALLES GUT sind verschiedene Frucht- und Fruchtsaftpulver enthalten. Nun gibt es Menschen, die empfindlich auf Fruchtzucker reagieren. Das liegt oft daran, dass sie diesen Stoff einfach nicht gut verdauen können. Tritt eine sogenannte Malabsorptions-Störung (Verdauungsstörung) auf, spricht man von Fructose-Intoleranz. Diese macht sich nicht selten durch Reizdarm-Symptome wie Blähungen, Durchfall, Bauschmerzen bemerkbar. Entscheidend ist hier oft die Menge dessen, was verzehrt wird und was der Körper gut aufnehmen und vertragen kann. Die Toleranzmenge ist bei jedem Menschen verschieden.

Oft hilft nur vorsichtiges Ausprobieren. Manchmal auch die zusätzliche Einnahme von Enzymen, wie sie zum Beispiel in Karstädt’s ENZYMA PRO enthalten sind. Bei Menschen, die nur eine sehr niedrige Toleranzschwelle für Fructose haben, kann die Einnahme von Karstädt’s ALLES GUT in der Tat ein Problem darstellen. Bei extremer Unverträglichkeit oder wenn Fructose vom Körper einfach nicht abgebaut werden kann (angeborene bzw. heridäre Fructose-Intoleranz) sollte man Karstädt’s ENZYMA PRO unbedingt meiden.