Die ersten Spuren des Lebens sind im Wasser zu finden, was nichts anderes bedeutet, als dass alles Leben im Wasser entstanden ist. Von da aus dehnte es sich dann über die ganze Erde aus. Marines Phytoplankton existiert seit Milliarden von Jahren in unseren Ozeanen. Dank seiner Fähigkeit, sich allein aus Sonnenlicht und anorganischen Stoffen zu ernähren und gleichzeitig als Nahrung zu dienen, ist es direkt an der Entstehung des Lebens beteiligt.
Wenn wir Nährstoffe in Form von Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen, möchten wir, dass unser Organismus auch in der Lage ist, diese Nährstoffe optimal aufzunehmen und zu verwerten. Die Substanz sollte also in jedem Fall eine möglichst hohe sogenannte Bioverfügbarkeit haben. Nur so ist ihre Wirksamkeit für den Organismus gesichert.

Nrf2 und elektromagnetische Felder

Erwiesenermaßen wirkt eine Erhöhung des Nrf2 (Nuclear Respiratory Factor 2) positiv auf Krankheiten wie chronische Entzündungen, Lungen-, Nieren- Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes, Autoimmunerkrankungen, Fettleibigkeit, Epilepsie und viele andere.
Unsere Psyche weiß es, unser Körper weiß es auch – Stress ist unser ständiger Begleiter. Ob biochemische Reaktionen, zwischenmenschliche Konflikte oder physische Entzündungsherde, emotionale Irritationen oder körperliche Schmerzen, Gedankenmüll oder Umwelttoxine … Kurzfristig ist jeder halbwegs gesunde Mensch in der Lage, die unterschiedlichen Stressoren auf verschiedene Art und Weise mehr oder weniger gut zu bewältigen. Wenn Stress jedoch zum Dauerthema wird, kann er enorme Schäden verursachen.

Vitamin C – kraftvolles Multitalent

Ob Müdigkeit, schwaches Bindegewebe, Infektanfälligkeit, Haarausfall oder Zahnfleischentzündung – nahezu jede gesundheitliche Herausforderung kann mit gut dosierten Gaben von Vitamin C positiv unterstützt werden. Dass das kraftvolle Multitalent weit über Therapeutenkreise hinaus gesellschaftsfähig geworden ist, liegt einfach daran, dass es von fundamentaler Bedeutung für unsere Gesundheit ist. Schade nur, dass wir Menschen es im Gegensatz zu den meisten Tieren nur in verschwindend geringem Maße selbst herstellen können.
Der Sommer ist in vollem Gange. Zuhause oder in der Ferne genießen Sie Ruhe, Entspannung und sicher auch die schöne Sommersonne. Ganz gleich, wo Sie sich befinden, denken Sie bitte daran, dass die Sonne im Sommer auch an weniger warmen Tagen stark sein kann und sich allzu intensive Sonnenbestrahlung schädlich und alternd auf die Haut auswirken kann. Dennoch ist es wichtig, der Haut ein gutes Maß wohltuende Wärme und Licht zukommen zu lassen. Denken Sie nur an die notwendige Produktion von Vitamin D, das im Körper nur mit Hilfe der Sonne synthetisiert werden kann.